>

Donnerstag, 29. September 2016

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann wäre es dort oben wieder zu stehen. Die Bilder lassen euch nur erahnen, wie beeindruckend diese Aussicht war. 1760m über dem Meeresspiegel, komplette Stille, eine kühle Brise in der Luft, der Sonne ganz nah. Ich hätte Ewigkeiten auf dem Monte Baldo verbringen können :D Von Malcesine aus, fährt eine Seilbahn direkt nach oben. Da wir noch Muskelkater vom Vortag hatten, nutzen wir diese Gelegenheit und waren innerhalb von 15min auf dem Berg. Nach einer Erkundungstour haben wir ne kleine Piknikpause eingelegt und die Aussicht genossen. Danach habe ich noch einen kleinen Teich entdeckt, der die ideale Location für noch mehr Bilder war. Bei schon tiefer stehender Sonne, haben wir noch eine Akrobatik Session eingelegt, für die wir zu Hause schon extra geübt hatten, um ein originelles Bild da oben zu machen. Gelungen, oder? :D
IMG_1392 - Kopie IMG_2571 IMG_2531 weiss Kopie IMG_2799 IMG_2648 IMG_2594 IMG_2618 weiss - Kopie Kopie IMG_2537 IMG_2776 IMG_2789 IMG_1369 IMG_2703 IMG_2623 IMG_2569 IMG_1390

Gardasee 20.-30.08.2016, Canon 70D 17-50mm 2.8

Mittwoch, 21. September 2016

IMG_2244 IMG_2323 IMG_2319 IMG_2239 IMG_1267 IMG_2276
Ich glaube ich übertreibe nicht, wenn ich vom schönsten Ort spreche, an dem ich je war, wenn ihr diese Fotos seht. Es fiel mir wirklich schwer, die Schönheit des Sees in Bildern festzuhalten :D Als wäre ein See mit türkis blauem Wasser, inmitten von 1000 Meter hohen Bergen nicht genug, befindet sich in der Mitte auch noch eine kleine romantische Insel. Wir waren so geflashed, als wir die Farbe des Wassers, im Augenwinkel von der Straße aus, entdeckt haben. Der Lago di Tenno, kein großer See, aber auch nicht all zu touristisch. Eins steht fest, da waren wir nicht zum Letzten mal! 
Am nächsten Tag gings natürlich weiter mit Action, nachdem wir einen Tag nur mit dem Auto rum gefahren sind: Eine Fahrradtour zu einem anderen Bergsee, dem Lago di Ledro. Und ich verstehe um Gottes Willen nicht, wieso uns mehrere Leute diese Fahrradstrecke empfohlen haben! Es war furchtbar :D 20km nur bergauf! Hätte ich am Anfang gewusst dass mir noch 3h "Fahrt" bevor stehen, hätte ich dort schon aufgegeben. Aber Ole hatte den Spaß seines Lebens, besonders bei der Rücktour, die dann 1:20h berab ging :D Ich kann mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass ich noch nie so sehr geschwitzt habe. Trotzdem muss ich gestehen, dass auch dieser Bergsee sehr schön war und das Wasser irre klar war! Im Nachhinein kann ich über diese Erfahrung lachen, aber den Tag hätte ich nur noch weinen können :D 
IMG_2470 IMG_2397 weiss (2) Kopie IMG_2444 IMG_2435 weiss Kopie IMG_2462 IMG_2468

Gardasee 20.-30.08.2016, Canon 70D 17-50mm 2.8

Dienstag, 13. September 2016

Parco Arciducale, eine Art botanischer Garten in Arco, am Gardasee, mit Jahrtausend alten Bäumen und einem Teich mit Schildkröten. Genau das richtige für einen entspannteren Tag! Und die Beschreibung versprach nicht zu viel, wir hatten ein paar schöne Stunden in denen wir den kleinen Urwald erkundet haben und dabei auch irgendwie vergessen haben, wo wir eigentlich sind. Ein Ort, um den Kopf frei zu bekommen. Am besten haben mir natürlich die Schildkröten gefallen, die auch gerade Nachwuchs bekommen haben, aber seht selbst! Die Fotos hat Ole von mir gemacht, was für ihn immer eine kleine Herausforderung ist, weil ich natürliche genaue Vorstellungen habe :D Deswegen hier nochmal ein Lob und Dankeschön ♥ Am Nachmittag sind wir weiter an einen Bergsee gefahren, den ich euch im nächsten Post zeige. Ich sage euch, das war der schöne Ort, an dem ich je gewesen bin!!
IMG_1950 IMG_1991 weiss (3) Kopie IMG_2069 IMG_2082 weiss (2) Kopie IMG_2080 IMG_2017 weiss K1opie IMG_2087 IMG_2095 weiss Kopie IMG_1999

MODEL // myself, Canon 70D 17-50mm 2.8

Mittwoch, 7. September 2016

Man kann schon sagen, dass wir einen Aktivurlaub am Gardasee gemacht haben und so einige Male wirklich an unsere Grenzen gestoßen sind. Gleich am zweiten Tag sind wir Vormittags SUP gefahren, was mir unheimlich viel Spaß gemacht hat! Das war nicht so entspannt, wie man die Leute sonst in Hamburg auf der Alster paddeln sieht, weil am Gardasee verschiedene Winde wehen und wir dadurch einen recht starken Wellengang hatten. Aber es war lustig, so oft wie wir rein gefallen sind :D Nach einer Mittagspause in unserer Wohnung wollten wir uns auf machen und den Berg erklimmen, der zwischen Riva del Garda und Torbole voneinander teilt. Der Monte Brione ist nicht annähernd so hoch wie die Berge rund um den See, aber das Problem war dass wir morgens schon SUP gefahren sind und dann von unserer Wohnung, durch die Stadt, um den Berg herum und von hinten ca. 2-3h zu Fuß hinauf mussten. Als wir oben waren, hatten wir eine wundervolle Aussicht, wie ihr auf den Fotos seht. Haken an der Sache war, dass es langsam dämmerte und als wir unten wieder angekommen waren, fuhr uns der Bus vor der Nase weg und wir mussten den gleichen Fußweg zurück latschen. 19km, nie wieder! :D
IMG_1831 IMG_1758 weiss Kopie IMG_1841 IMG_1740 Kopie IMG_1658 weiss (2) Kopie IMG_1699 IMG_1686 IMG_1676 IMG_1612 IMG_1257 Foto 24.08.16, 19 28 41 - Kopie

Gardasee 20.-30.08.2016, Canon 70D 17-50mm 2.8